Schulhoff Quartett

You are here: Start / Music / Schulhoff Quartett

Schulhoff Quartett

img

Das Schulhoff Quartett besteht aus vier tschechischen Musikern, die sich schon seit ihrer Schulzeit kennen und miteinander musizieren.
Ihre Karrieren führten sie seitdem in verschiedene renommierte Orchester und Ensembles, wie z.B. in die Wiener Philharmoniker, in das Wiener Kammerorchester und in das Petersen Quartett. Dennoch haben sie über die Jahre ihre musikalische Zusammenarbeit aufrechterhalten und sich 2001 entschieden, ein festes Quartett zu gründen.
– Milan Šetena, Violine – Mitglied der Wiener Streichersolisten und des Wiener Geigenquartetts,
– Michal Kostka, Violine – Mitglied der Wiener Symphoniker, Konzertmeister des Bruckner Orchesters Linz, Mitglied der Wiener Philharmoniker und des Wiener Staatsopernorchesters,
– Filip Waulin, Viola – Mitglied des Wiener Kammerorchesters, der Wiener Philharmoniker und des Wiener Staatsopernorchesters,
– Jonáš Krejčí, Violoncello – Mitglied des Wiener Kammerorchesters und der Wiener Philharmoniker, des Škampa Quartetts und des Petersen Quartetts.
Das Schulhoff Quartett hat ein besonderes Interesse an den Komponisten des eigenen Landes, die Opfer des Holocausts wurden. Komponisten wie Gideon Klein, Hans Krása, Viktor Ullmann, und Erwin Schulhoff haben ein großes musikalisches Erbe hinterlassen, und es ist das Bestreben des Schulhoff Quartetts, diese Musik wieder nach Zentraleuropa zu bringen, wo sie ihren Ursprung hat.
Das Repertoire des Quartetts umfasst auch die Klassiker der Streichquartettliteratur.
Die Musiker arbeiten mit dem Janáček Forscher Professor Milan Škampa zusammen.
Das Quartett hat drei CDs aufgenommen.