Tomoko Takahashi

Sie sind hier: Start / Musik / Tomoko Takahashi

Tomoko Takahashi begann in ihrer Heimat Japan vierjährig mit Klavierunterricht. 1982 setzte sie die musikalische Ausbildung an der Hochschule der Künste in Tokio fort. Ab 1988 studierte sie als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes an der Hochschule der Künste Berlin bei Klaus Hellwig und legte 1995 ihr Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Tomoko Takahashi ist mehrfache Preisträgerin des Arthur-Schnabel-Wettbewerbes Berlin und anderer Auszeichnungen. Die Flexibilität und Einfühlsamkeit ihres Spiels machen sie über ihre solistische Tätigkeit hinaus zu einer sehr gefragten Kammermusikpartnerin. So musizieren Tomoko Takahashi und Martin Stegner, Bratschist des Berliner Philharmonischen Orchesters, seit 13 Jahren zusammen, zu hören u.a. auf einer CD mit Instrumentalversionen von Robert Schumanns „Dichtertiebe" op. 48 und „Liederk-reis" op. 39. Außerdem tritt Tomoko Takahashi mit Solisten der Deutschen Oper Berlin, des Tonhalle -Orchesters Zürich, der Bamberger Symphoniker sowie der Berliner Philharmoniker auf. Seit 2011 ist sie Lehrbeauftragte an der UdK und Hochschule für Musik Hanns Eisler im Berlin.