Rafał Olbiński

Rafał Olbiński geb. in Kielce. Im Jahre 1969 absolvierte er die Fakultät für Architektur der Warschauer Technischen Universität. 1981 wanderte er in die Vereinigten Staaten aus, wo er sich rasch als großartiger Illustrator und Maler etablierte. Seit 1985 unterrichtet  er an der einflussreichen Schule der Bildenden Künste in New York. Seine Plakate  und Illustrationen erscheinen regelmäßig in den Zeitschriften wie Newsweek, Time, Business Week, New York Times, New Yorker. Er ist auch Urheber zahlreicher Plakate für amerikanische Opern (New York City Opera, Utah Opera, Pacific Opera San Francisco, Philadelphia Opera). 2002 wurde sein Bühnenbild- Debüt bei der Aufführung von „ Don Giovanni” in Philadelphia sehr gut empfangen. 2003 wurde er zum Ehrenbürger seiner Heimatstadt –Kielce ernannt. Rafał Olbiński erhielt für seine Illustrationen, Plakate und Bilder über 100 Preise. 1994 erhielt er den Internationalen Oscar-Preis für das Bedeutendste Plakat , das Unvergessene Plakat der Welt  Prix Savignac in Paris. 1995 wurde sein Plakat durch die Jury unter der Leitung des Bürgermeisters Rudolf Giuliani zum Plakat „New York - Hauptstadt der Welt“ gewählt. Bilder von Olbiński befinden sich in den größten Sammlungen zeitgenössischer Kunst ( Kongressbibliothek,  Carnegie Foundation, Republic New York Corporation) und auch in privaten Sammlungen in den USA, Japan, Deutschland, Australien und in der Schweiz.