Rafał Boettner-Łubowski

Künstler der visuellen Künste, Kritiker und Kunsttheoretiker. Er studierte in den Jahren 1994- 2000 an der Akademie der Bildenden Künste in Poznań, an der Fakultät für Malerei, Grafik und Skulptur und an der Fakultät für Kunsterziehung. Autor der nachdenklichen, neotraditionalistischen und gleichzeitig polemischen Anlagen, Objekte und bildhauerischer Kompositionen. Verfasser von über tausend Texte zur Kunstkritik, -werbung und Kunstgeschichte. Er erhielt viele künstlerische  Stipendien – u.a. das Stipendium für Junge Künstler der Stadt Poznań (1999) und das Stipendium des Kultusministers aus dem Fonds zur Förderung  des Schaffens ( 2005). Seine Arbeiten präsentierte er in 20 individuellen Ausstellungen und in 50 Kollektivausstellungen und seine Texte veröffentlichte er in „ Rocznik Rzeźby Polskiej“, „ Dyskurs“, „ Kwartalnik Rrzeźby. Orońsko“ und „ Kultura Współczesna“. Er arbeitet zur Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der  Kunstuniversität in Poznań, an der Fakultät für Kunsterziehung.