Piotr Kielan

Sie sind hier: Start / Bildende Künste / Piotr Kielan

Piotr Kielan (geb. 1960  in  Hirschberg/ Jelenia Góra) – 1985 absolvierte er die Fakultät für Malerei, Grafik und Skulptur an der Staatlichen Hochschule der  Bildenden Künste ( heute Akademie der Schönen  Künste) in Breslau (Wrocław) und erhielt das Diplom mit Auszeichnung in Staffeleimalerei in der Werkstatt von Prof. Konrad Jarodzki und Malerei in der Architektur und Städtebau in der Werkstatt von  Prof. Mieczysław Zdanowicz. In demselben Jahr wurde er als Assistent in der Werkstatt für Malerei und Zeichnung  von Prof. Andrzej Klimczak- Dobrzaniecki angestellt. 1995 erhielt er Qualifikationen ersten Grades in der Kunstdisziplin- Malerei und setzte seine  Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter  in der Werkstatt von Prof. Andrzej Klimczak- Dobrzaniecki fort. Seit 1997  unterrichtet  er zusätzlich  Malerei und Zeichnung im Bachelor/ Master-Fernstudium für Grafikgestaltung . Seit 1998 unterrichtet er selbstständig Studiozeichnung im Masterstudium. In den Jahren 1999- 2005 war er Leiter des Lehrstuhls für Malerei. Seit 2005 hatte er für zwei Amtszeiten den Posten des Prorektors für Kunst- Forschung- Wissenschaft der Akademie der Schönen Künste in Breslau ( Wrocław) inne. Im Jahre 2012 wählte ihn ein Kollegium von 49 Wählern zum Rektor der E. Geppert- Akademie der Schönen Künste in Breslau ( Wrocław). 2011  bekam er die Auszeichnung „Verdienter der polnischen Kultur”, die vom Minister für Kultur  und  Nationales Erbe der Republik Polen verliehen wird. Er beschäftigt  sich mit Malerei, Zeichnung und Fotografie. Er nahm an zahlreichen Gruppenausstellungen im In- und Ausland teil. Kielan präsentierte seine Werke  in  14 individuellen Ausstellungen, davon 8 im Ausland. Er nahm an Pleinairmalereien und Kunstsymposien  im In- und Ausland teil. Dank  seiner hohen beruflichen Qualifikationen wurde er   in die Jury von 11 renommierten Wettbewerben berufen. Er war Kurator und Kommissar von 32 internationalen und heimischen Kunst- und Ausstellungsprojekten, an denen die Akademie und deren Fakultäten mitgewirkt.