Krzesimir Dębski

Sie sind hier: Start / Musik / Krzesimir Dębski

Komponist, auch Dirigent, Jazz – Violinist, Arrangeur  und Musikproduzent. Er studierte Komposition an der Musikakademie in Posen bei Krzesimir Dębski Andrzej Koszewski und Dirigieren bei Witold Krzemiński.

Er erhielt mehrere Preise bei Rundfunk- und Plattenwettbewerben. Seit 1986 begrenzte er seine Konzerttätigkeit und widmete sich hauptsächlich seinem bedeutenden kompositorischen Schaffen. Dieses Schaffen  ist eine Probe einer Synthese der weit verstandenen Gegenwartsmusik. In den letzten Jahren komponierte er über 60 sinfonische Werke und Kammerstücke.

25. Jubiläum des Festivals „ Posener Musikfrühling” und Träger des Premierminister – Preises  für das Schaffen für Kinder.

Krzesimir Dębski ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Polnischen Gesellschaft für Gegenwartsmusik. Er lehrte bei Sommerkursen, u.a. in Ankara, Darmstadt, San Diego.

Er schuf auch  Theatermusik ( über vierzig Premieren), experimentelle Musik, sowie Filmmusik. Dębski komponierte Musik zu fünfzig Spielfilmen.

Die Fernsehserie von Andrzej Maleszka „ Magiczne drzewo“ mit der Musik von Krzesimir Dębski erhielt 2007 in den USA den Emmy Award‘ 2007 in der Kategorie der Filme und Programme für Kinder.

2006 bestellte das Label LimeLight Films aus Hollywood bei Krzesimir Dębski eine neue Musik zu sechzehn Stummfilmen von Charlie Chaplin aus den Jahren 1914 – 1917.

K. Dębski betrieb letztens Dirigententätigkeit. Er leitete Konzerte unter  Teilnahme von solchen Stars wie: Jose Carreras, Jose Cura, Ewa Małas -  Godlewska, Adam Makowicz, Canadian Brass, Vadim Riepin, J.L. Ponty, Mark O’Connor, John Blake und Nigel Kennedy.